Konfliktschule

Konfliktschule / Kindersicherheitstraining – was bedeutet das?

Kinder sind im Alltag vielen Gefahren ausgesetzt. Immer mehr Kinder und Jugendliche werden Opfer von Gewaltdelikten. Durch ein vernünftiges Konfliktmanagement in Kombination mit effektiver und vor allem kindgerechter Selbstverteidigung können Kinder lernen, Krisensituationen besser einzuschätzen und bewusster zu reagieren. Mit unserem Team, bestehend aus erfahrenen Kampfsporttrainern, Personenschützern und Mediatoren, stellen wir eine passende Mischung an Ausbildern zur Verfügung.

Unser Kindersicherheitstraining basiert auf den folgenden Modulen:
  • Prävention
  • Konfliktursachen erkennen
  • Gefahrensituationen ggf. ausweichen
  • verbale Argumentation
  • Deeskalation
  • angemessene Reaktion
  • klare Grenzen setzen
  • Selbstvertrauen stärken
  • sicheres Auftreten
  • Verteidigungstechnik
  • Selbstschutz (schützen, wehren)
  • Abwehr gegen Belästigung und Bedrohung (Anfassen, Greifen, Schubsen…)
  • Abwehr von Angriffen (Ziehen, Würgen, Umklammern…)

Zielgruppen:
Das Trainingsprogramm der Lloyd Security Konfliktschule / Kindersicherheitstraining richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Für ältere Jahrgänge werden zusätzliche Trainingsinhalte zu Schwerpunktthemen wie Mobbing, Abziehdelikten und sexueller Belästigung angeboten.
Diese Webseite ist optimiert für | Internet Explorer 7 / 8 | Firefox ab 2.5 | Safari